FANDOM



Hexen sind Nutzer von Magie oder Hexerei. Sie können entweder männlich, weiblich, gut oder böse sein. Hexen, die andere Hexen getötet haben, um an ihre Zauberkräfte zu kommen, nennt man Warlocks. Hexen haben die Macht, neben ihren Zauberkräften, Zaubersprüche zu sprechen, Tränke und Elexiere zu brauen und nach Personen oder Objekten Pendeln.

Früher sagte man, dass es nur weibliche Hexen gibt. Das ist falsch. Auch wenn die männlichen eher gerinfügig sind, gibt es sie.

Hexen werden in zwei Kategorien unterteil. Zum einem magische Hexen, sprich mit Zauberkräften und zum anderen Hexenpraktizierer.

PraktiziererBearbeiten

Diese Hexen praktizieren zwar Magie, jedoch haben sie keine richtigen Fähigkeiten. Anderst als magische Hexen, sehen sie es als eine Art spiritouelle oder religiöse Erfahrung an. Meist gehören sie der Religion Wicca Neopagan an. Wie jede Hexe besitzen auch diese einen Wächter des Lichts.

Magische HexenBearbeiten

Magische Hexne unterscheiden sich in erster Linie von den Hexenpraktizierer davon, dass sie echte magische Fähigkeiten besitzen. Außerdem können sie Tränke und Elexiere brauen, Zaubersprüche schreiben und sprechen sowie andere magische Wesen wie Dämonen oder Hexen aufspüren. Auch können sie Wesen sehen, die normale Menschen nicht sehen, wie zum Beispiel Geister.

Darrüber hinaus wurden diese Hexen mit jeweils einer oder mehreren Zauberkräften geboren. Diese können sie nach belieben verwenden und erfordern keine Beschwörungsformel. Die Zauberkräfte vaiiren sehr stark, auch wenn sie oft erblich bedingt sind. Das heisst, dass eine Hexe oftmals die gleichen oder ähnliche Kräfte wie zum Beispiel ihre Eltern oder großeltern haben.

Unterarten von HexenBearbeiten

Zum Beispiel Geisterhexen, die ihre Fähigkeiten auch nach dem Tod noch behalten udn durch ein Zauber oder Ritual ode rmit den richtigen Tricks und Macht auch in die menschliche Welt kommen können. Auch Wächter des Lichts-Hexen Hybriden gehören dazu, ihre Zauberkräfte sind oft aus beiden Spezien kombiniert doch auch sie sind gegen die Giftpfeile der Wächter der Dunkelheit anfällig. Empath-Hexen sind Hexen die zu Empathen wurden, sie sind einzigartig und selten da sie volle Hexen und volle Empathen sind und nur wenige dazu erwählt sind. Durch die Mischung der beiden Spezien sind sie viel stärker als voher und normale Empathen. Jedoch im Gegensatz zu einer Reinkartion eines Empathen sind sie nicht unsterblich. Es ist nicht bekannt ob die Kinder von Empath-Hexen auch die Empathie Fähigkeiten erben. Cupido-Hexen sind Hybriden aus der Mischung von Cupidos und Hexen. Sie haben die Fähigkeiten eines Cupidos und einer Hexe, außerdem brauchen sie keinen Ring um ihre Cupido Fähigkeiten anzuwenden, was wohl an der Hexen Seite liegen könnte. Auch Zigeuner gehören dazu. Jedoch sind sie bei weitem nicht so mächtig und verlassen sich auf pflanzliche Heilmittel und müssen Zaubersprüche nutzen, um auf ihre Kräfte zurückzugreifen. Sieht ein Zigeuner einen sogenannten "Mulo" - den Geist eines lebenden Toden, heisst das meist, dass etwas schreckliches passieren wird. Phönixhexen sind ebenfalls eine Unterart der Hexen. Sie stammen von einem Hexenzirkel aus Attentäterhexen, die den Aufstieg aus den Hexenprozessen von Salem darstellen. Kraftvoll, wendig und listig jagen sie hinter allem her, wofür sie beauftragt wurden. Von Geburt an haben sie ein Muttermal in Form eines Phönix auf ihrem Körper, welches ihre Zugehörigkeit symbolsiert. Sie können unter anderem einen Virus iniizieren, der ihre Opfer töten kann. Firestarterhexen nennt man die Hexen, die mit der Fähigkeit geboren worden Feuer zu erschaffen. Anderst als normale Firestarter können sie Zaubersprüche sprechen, Tränke brauen so wie Wahrsagen. Sie werden meist von Kopfgeldjägern gejagt und zum Schutz der Quelle eingesetzt.

Die ersten 48 StundenBearbeiten

Die ersten 48 Stunden, nachdem eine Hexe ihre Fähigkeiten entdeckt hat, bestimmten ob eine Hexe gut oder böse ist.

Während den 48 Stundne hat die Hexe einen freien Willen, weshalb weder Gut noch Böse bestimmen kann, welchen Weg sie einschlägt. Jedoch versucht das Böse oft die Hexe dazu zubringen einen Unschuldigen zu töten, was sie automatisch böse werdne lässt. Tut sie jedoch eine gute Tat in dieser Zeit, wird sie gut.